... ein unvergesslicher Bogen ...

... prägt das Bild, dass man von Trittenheim bekommt, steht man auf dem Zummeter Berg und blickt hinab ins Tal. Aber das Dorf ist Teil einer Landschaft, die noch mehr zu bieten und zu entdecken bietet als die Moselschleife, auch wenn sie zweifellos ein naturgegebenes Markenzeichen ist.

Zu entdecken gibt es den Ort in seiner naturräumlichen Gestalt, ebenso als Teil einer kultivierten und politisch geordneten Landschaft.

Und nicht unterschätzen darf man auch die Bedeutung, die Landwirtschaft, Forst und Mühlenwesen hier durch die Zeiten hatten.

 

 

Der Trittenheimer Fährfels

Der Trittenheimer Fährfels ist ein bemerkenswerter Ort in der Flusslandschaft des Mittelmoseltales und ein stiller Zeitzeuge der 2000 Jahre alten Weinlandschaft Mosel. Hier erlebt man noch Elemente der Natur- und Kulturlandschaft, die unscheinbar wirken, aber faszinierende Geschichte(n) und Geheimnisse verbergen.

Den kompletten Artikel, der im Kreisjahrbuch Trier-Saarburg 2015 veröffentlich wurde, finden Sie hier. Passend dazu erschien in der Beilage zum Trierischen Volksfreund "Die Woch" vom 26.05.2018 dieser Artikel

 

 

Hinkelsteinfund am Galigsberg

Einen Bericht über den Fund eines menhirähnlichen Steins findet sich auf der Datenbank des Roscheiderhofes.de