Ein Kreuzweg des 20. Jahrhunderts

Alljährlich zieht es in der Fastenzeit Menschen in die „Südallee“. Dort, wo dieser Feldweg in die Bundesstraße einmündet, treffen sich immer wieder Einzelne oder Gruppen von Menschen und ziehen hinauf bis zur Laurentiuskapelle. Und viele bleiben an den Kreuzwegstationen stehen, ruhen sich aus, meditieren, beten und machen sich ihre Gedanken über das Leben und seinen Sinn. [Fortsetzung]