Kurz nach dem Ende des Ersten Weltkrieges gründete sich in Trittenheim der Männergesang-Verein, der sich nach dem in Trittenheim geborenen "Trithemius" benannte.

Nach dem Krieg der Jahre 1914-1918 war in Deutschland eine große Welle an Neugründungen von Männergesangvereinen aufgekommen. Bis dahin gab es in Trittenheim den im 19. Jahrhundert gegründeten Kirchenchor, der eine männliche wie eine weibliche Chorabteilung kannte und durch den örtlichen Pfarrer, Johann Linden, dirigiert wurde. Seit 1909 wirkte der aus Perl gebürtige Theodor Hermann als Volksschullehrer in Trittenheim. Mit ihm sollte sich Gelegenheit bieten, unter seiner Leitung Männern einen eigenen Ort zu geben, an dem sie nach dem verlorenen Krieg und angesichts der Unsicherheiten der Zeit, Freude an der Musik und an Konzerten leben konnten und das Bedürfnis nach Geselligkeit und beruflich nützlichen Kontakten pflegen durften. Wenig bekannt ist vielleicht heute, welche Rolle Männerchören als politisch-moralische Institution des deutschen Kulturlebens einnahmen.

Der MGV Trithemius trug wesentlich zur örtlichen Kultur bei, auch durch manche Theaterabende besonders in den 20er Jahren. In diesem Umfeld konnte auch die Heimathymne entstehen, durch die die Beziehung zur Heimat noch vertieft werden sollte. Das gesellig geprägte Miteinander wurde nicht zuletzt durch gemeinsames Singen gefördert 

Ein besonderer Auftritt des Chores fand 1929 in Neumagen statt: beim Gesangwettstreit zur Einweihung des Ausoniusdenkmals trat der Chor auf und konnte einen respektablen ; neben einem Pflichtprogramm hatte der Chor aus 23 Männerstimmen auch zwei frei gewählte Lieder vorgetragen. Beim Höchsten Ehrensingen der 3. Landklasse erlangte der Chor den zweiten Platz und beim Ehrensingen den fünften Platz.

2004 konnte der  Männergesangverein "Trithemius" Trittenheim seinen 85. Geburtstag feierlich begehen; Theo Ostermeier, einer seiner Sänger meinte, es sei der "85. Frühling". Im Jubiläumsjahr stand der Chor unter Leitung von Detlef Lehnert und konnte eine Reihe von Mitgliedern zur 50jährigen Mitgliedschaft ehren.

Aus dem Trittenheimer Chor entstammen auch einige Sänger, die bei den Riesling-Harmonists singen.