18.08.2015

Was seither geschieht

Ausgewählte Ereignisse des neuen Jahrtausends

2000 bis 2004

2000 Renovierung des Fährturms

2000, August:   König Cephas Bansah heiratet in Trittenheim

2002 Kindergarten bietet Ganztagesbetreuung

2002 Einleitung des Flurbereinigungsverfahrens rechte Moselseite

2002: Gemeinde verleiht ihr Dorf 

Juli 2002: Feuerwehr feiert 75jähriges Bestehen / Verbandsgemeindefeuerwehrtag

2003 Erster Auftritt der Riesling Harmonists in Trittenheim

2003 Renovation des Fährturms rechte Moselseite

2003, Mai: Der Musikverein Trithemius Trittenheim feiert sein 100-jähriges Bestehen

2003, Mai: Radweg zwischen Leiwen und Trittenheim auf der alten Bahngleisstrecke wird eröffnet

2003, Juni: Unwetter mit Hagelschäden in Millionenhöhe

2003, Juli: 1. Bauabschnitt Renovierung der Trittenheimer Pfarrkirche St. Clemens

2003, August: Jubiläumsfest des Musikvereins / 85 Jahre MGV Trithemius

2004, April: Jubiläumskonzert Männergesangverein

2004, Mai: Umzug der Feuerwehr in ihre neue Unterkunft in der Spielesstraße

2004, Juni: Helmut Ludwig bleibt Ortsbürgermeister

2005 bis 2009

2005 römische Sarkophage werden wieder (nach 1920) freigelegt

2006: Denkmal für Stefan Andres am 'Gemeindeplatz'

2006, Juni: Festwochenende anlässlich des 100ten Geburtstages Stefan Andres

2007, Mai: Trittenheim wird Teil des touristischen Weges "Römersteig"

2007, Mai: Große Schäden entstehen durch Unwetter mit Hagel

2007, Juni: Erstmals begibt sich eine Fronleichnamsprozession auf die Mosel zwischen Trittenheim und Neumagen

2007, Juli: Sendung des SWR Morgenläuten aus Trittenheim

2008, September: Bolzplatz eröffnet

2009. November: Oper Bastien und Bastienne aufgeführt

 

2010 bis 2014

2010 die Trittenheimer Bluesrock Formation "Backturn" wird gegründet

2010 Thematisiert wird die Auflösung der Verbandsgemeinde Neumagen-Dhron und eine Fusion angezielt

2010, Februar: kleines Hochwasser

2010, März: Gemeinderat votiert für einen Wechsel in die VG Schweich

2010, März: Touristinfo erhält neues Gesicht

2010 Bürger beteiligen sich am Prozess der Dorfmoderation; die Gemeinde erhält dafür 12000 Euro

2010 in der Trittenheimer Grundschule werden noch 33 Schüler/innen unterrichtet

2010, Juli: die restaurierten römischen Sarkophage werden der Öffentlichkeit vorgestellt

2010, Dezember: Hochwasser macht die Sperrung der Kreisstraße 86 zwischen Leiwen und Neumagen notwendig

2011, März Trittenheim eröffnet einen Kinderwingert

2012, 1.1.: Trittenheim wechselt in den Landkreis Trier-Saarburg; der Ort gehört fortan zum Bundestagswahlkreis 204 Trier und Trier-Saarburg

2012 Trittenheim ist Schwerpunktgemeinde der Dorferneuerung

2012, Juli: Trittenheim feiert eine 100-jährige Bürgerin: Katharina Ballmann

2012, Juli: Trithemiusjubiläum mit Studientag

2013, Juni: Verabschiedung der Rektorin der Grundschule

2013, Juli: Beginn der Neugestaltung der Bundesstraße / Moselweinstraße

2013, Juli: Renovierung des Kindergartens

2013, August: Nicole Lorentz wird neue Schulleiterin der Grundschule

2014 Nach zwei Jahren Renovation wird der Kindergarten wieder bezogen

2014 Trittenheim nimmt an der "Fanta Spielplatz-Initiative 2014" "Unser Lieblingsspielplatz" teil

2014, April: Trittenheim erhält den Anschluss an die Datenautobahn

2014, August: das Einwohnerbuch für Trittenheim einschl. Mühlen und Gehöften im Dhrönchen ist fertiggestellt (1600-1900) [Info]

2015-

April 2015: der Sportverein Laurentius Trittenheim (gegründet 1920) feiert sein 95-jähriges Bestehen

Juli 2015: Alte Schule und ältestes Gebäude werden von Bauunternehmer Bernd Ohrenberg erworben

August 2015: Eröffnung der neuen Erlebnisstraße (Bundesstraße 53)

2016: Blick von Zummet wird als schönste Weinsicht an der Mosel gekürt

Herbst 2016: das Bauareal Laurentiusstraße/Spielesstraße wird saniert 

Oktober 2016: Neue Stele zeigt die schönste Weinsicht an der Mosel

November/Dezember 2016: Gedenkveranstaltungen zum 500. Todestag Johannes Trithemius

Dezember 2016:  Postagentur besteht 20 Jahre